Freiburg: Über 40 Stunden Stau pro Jahr

Freiburg gehört zu einer der am stärksten von Stau betroffenen Städte Deutschlands. Das geht aus einer Statistik des amerikanischen Verkehrsdienstleisters Inrix hervor. Im Durchschnitt verloren Pendlerinnen und Pendler im vergangenen Jahr somit etwa 43 Stunden Zeit. Das sind drei Stunden mehr als noch im Vorjahr. Deutschlandweit verbringe jeder Autofahrende im Jahr mehr als 46 Stunden im Stau, heißt es. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie seien nicht mehr zu spüren – so sei der morgendliche und abendliche Pendlerverkehr wieder zu seinem ursprünglichen Maß zurückgekehrt. Für die Studie wurden Stau- und Mobilitätsdaten in mehr als 1.000 Städten in 50 Ländern ausgewertet.