Verbraucherzentrale will gegen steigende Strompreise vorgehen

In ganz Baden-Württemberg steigen aktuell die Strom- und Gaspreise enorm an. So haben sich die Kosten für manche Kunden verdoppelt oder gar verdreifacht. Richtig teuer ist die Grundversorgung geworden: Noch vor Weihnachten hatte der Strom etwa 30 Cent pro Kilowattstunde gekostet – mittlerweile liegt der Preis bei mehr als einem Euro. Die Verbraucherzentrale will dagegen jetzt vorgehen und die Kartellbehörde einschalten. Verbrauchern wird geraten, sich direkt mit ihrem Anbieter in Verbindung zu setzen – es könne möglicherweise sogar Schadensersatz gefordert werden.