Menschenmassen im Nordschwarzwald

Der Wintereinbruch hat in den vergangenen Tagen dem Nordschwarzwald einen Besucheransturm beschert. Tausende Tagesausflügler haben am Sonntag auf der B500 für Staus und verstopfte Straßen gesorgt. Die Polizei hat überfüllte Parkplätze an der gesamten Schwarzwaldhochstraße gemeldet. Obwohl im Nordschwarzwald wegen der Corona verordnung kein einziger Ski-Lift in Betrieb ist, hat es viele Familien zum Schlittenfahren, Wandern oder Langlaufen in die Berge gezogen. Bereits in den vergangenen Tagen gab es vielerorts Probleme mit überfüllten Skigebieten und kilometerlangen Staus auf den Zufahrtsstraßen. Polizei und Ordnungsämter sind im Einsatz.