Erster Japankäfer-Fund in Deutschland

(PC) Er ist eine große Bedrohung für die regionale Landwirtschaft – Zum ersten Mal taucht der Japankäfer nun auch in Freiburg auf. Das bestätigte jetzt der Pflanzenschutzdienst des Regierungspräsidiums Freiburg. Es handelt sich dabei um den ersten amtlich bestätigten Fund eines lebenden Japankäfers in Deutschland. Für die Landwirtschaft ist er deshalb so gefährlich, weil der Allesfresser bedeutende Kulturarten wie zum Beispiel die Weinrebe, Mais und Apfelbäume befällt. Wie bereits der Fund Ende Juli im Dreiländereck, wird auch jetzt eine Einschleppung über den grenzüberschreitenden Güterverkehr vermutet. Die zuständigen Behörden kündigten an die Überwachungen an den Risikostandorten weiter zu verschärfen.