Blutspendedienste leiden unter geringem Spendenaufkommen

Die Blutspendedienste im Land leiden unter einem deutlich zu geringen Spendenaufkommen – das ist auch der Uniklinik Freiburg so. Im Winter sei die Lage generell typischerweise angespannt, die Corona-Pandemie habe die Situation weiter verschärft. Nun richten sich die Verantwortlichen mit einem dringenden Appell zur Blutspende an die Öffentlichkeit. Je nach Impfstatuts kann dafür ein negativer Antigentest notwendig sein.