8. Freiburger Bluesfestival

Das achte Freiburger Bluesfestival war ein voller Erfolg. An vier Tagen gab es ein breitgefächertes Programm für die kleine südbadische Szene. Etwa BB and the Blues Shacks, die seit dreißig Jahren europaweit mit ihrem R’n’B Blues auf der Bühne stehen. John Primer, einer der letzten lebenden Legenden des Chicago Blues aus den USA, heizte dem Publikum mit seiner real deal blues band trotz betagten Alters von 75 Jahren ordentlich ein. Am letzten Festivaltag sorgten Dirty Deep mit einem Akustik-Set für mitreisende Atmosphäre. Zum Abschluss: Blues Rock Quartett mit der Ellis Mano Band – und einer imposanten Lichtshow und virtuosen Gitarrenriffs. Restlos ausverkauft ist den Organisatoren klar: dass war sicher nicht das letzte Freiburger Bluesfestival.