170 Millionen Euro für Schulsanierungen

Das Land unterstützt die Schulen beim Bau und der Sanierung der Gebäude mit insgesamt 170 Millionen Euro. Die Förderrichtwerte werden somit an steigende Baukosten und den zusätzlichen Bedarf durch auswärtige Schülerinnen und Schüler angepasst. Durch die neue Fördersumme fließen etwa 90 Millionen Euro in Sanierungsmaßnahmen, 70 Millionen Euro in Schulbaumaßnahmen und der Rest in Maßnahmen für den Ganztagsausbau. So soll der Zustand der Gebäude den aktuellen pädagogischen Anforderungen angepasst werden und ebenso energetischer und moderner werden. Wie sehr die gestiegenen Baukosten die Träger belasten, zeigt ein aktuelles Beispiel aus Lörrach. Hier saniert die Stadt gerade die Fridolinschule. Die Kosten dafür haben sich gerade über eine Million Euro auf insgesamt rund 9 Millionen Euro erhöht.