Strom wird bis zu 70 Prozent teurer

Rund ein Drittel der Stromanbieter in Südbaden hat angekündigt, seine Preise zu Beginn des neuen Jahres anzuheben. Im Durchschnitt soll der Strom um fast 70 Prozent teurer werden, heißt es. Je nach Haushaltsgröße, könne das Mehrkosten von jährlich bis zu 900 Euro verursachen. Grund für den Anstieg sei vor allem die Energiekrise, die durch den Krieg in der Ukraine verursacht wird. Ein Teil des Stroms wird nämlich in Gaskraftwerken produziert und auch die Preise für Gas steigen ja seit Monaten kontinuierlich an. Verbraucher*innen können jetzt nur auf die von der Bundesregierung geplante Strompreisbremse hoffen, um die entstehenden Mehrkosten abzufedern. Die soll ab März gelten. Haushalte erhalten dann 80 Prozent ihres Stromverbrauchs zu einem reduzierten Preis von 40 Cent pro Kilowattstunde.