Neuer Stadtteil Dietenbach wird deutlich teurer

Der Bau des neuen Freiburger Stadtteils Dietenbach wird teurer als ursprünglich angenommen. Grund dafür sind die Auswirkungen der Ukrainekrise sowie der Corona-Pandemie, aus denen sich hohe Baukostensteigerungen sowie unterbrochene Lieferketten ergaben. So steigen die Gesamtkosten auf voraussichtlich insgesamt knapp 1,3 Milliarden Euro. Das sind etwa 400 Millionen mehr als bisher kalkuliert. Trotz der zu erwartenden Steigerung der Bodenwerte, werde der Stadtteil Dietenbach immer noch vergleichsweise günstige Bodenwerte anbieten. Das Ziel, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, könne somit auch weiterhin erreicht werden, lautet das Versprechen der Stadt.