Lehrkräftemangel an Grundschulen bald überwunden?

Der Lehrkräftemangel an Grundschulen könnte bald überwunden sein. Das prognostiziert eine aktuelle Analyse der Bertelsmann Stiftung. Die Berechnungen zeigen, dass schon ab Mitte dieses Jahrzehnts mehr ausgebildete Lehrer*innen zur Verfügung stehen könnten als es Stellen zu besetzen gibt. Grund dafür sei die Geburtenentwicklung. Allein im letzten Jahr wurden über 100.000 Kinder weniger geboren als zum Beispiel noch 2021. Der Verband Bildung und Erziehung in Baden-Württemberg betont jedoch: Für den Bedarf an Lehrkräften sei nicht nur die Anzahl relevant, sondern auch ihre Aufgaben – und die werden in den letzten Jahren durch Inklusion und Ganztagsunterricht eher mehr. Der VBE fordert daher eine Personalversorgung von über 100 Prozent an den Schulen sowie eine auskömmliche Personaldecke, um Zeiten für Fortbildung oder Krankheit besser abzufedern.