#inFreiburgzuhause wird fortgesetzt

Auch in diesem Jahr wird die lokale Online-Kulturplattform #inFreiburgzuhause fortgesetzt. Die Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau unterstützt das von ihr gegründete Projekt weiter, nun mit 30.000 Euro. Das Ziel der Plattform: Kultur auch in Zeiten von Pandemie und eingeschränkten Veranstaltungsmöglichkeiten zu ermöglichen. Dazu sind Konzerte und ähnliches im Internet übertragen worden, Start war während des ersten Lockdowns. Die Verantwortlichen von Sparkasse, Kulturaggregat und FWTM rufen dazu auf, Projekte zu entwickeln und durchzuführen – denn ein Kulturbetrieb sei weiter nur eingeschränkt möglich. Vergangenes Jahr sind rund 60 Spielstätten sowie Beteiligte auf und hinter den Kulissen mit insgesamt 360.000 Euro unterstützt worden.