Höllental: Drohende Staue durch Bauarbeiten

Droht ein neues Nadelöhr und wieder Staus und stockender Verkehr auf der B31? Im Höllental unterhalb des Kreuzfelsens saniert das Regierungspräsidium Freiburg eine circa 400 Meter lange Stützwand. Hierzu muss an der betreffenden Stelle die Fahrbahn auf eine Spur in jede Richtung verengt werden, auch eine talseitige Parkbucht wird gesperrt. Die Straßenbauarbeiten beginnen am kommenden Montag und sollen rund fünf Monate dauern. Die Verantwortlichen veranschlagen für das Projekt Baukosten in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro. An der Mauer werden unter anderem Bauwerksfugen und die Abdichtungen erneuert. Auch wegen abgehendem Geröll oder der Tunnelsanierung stadtauswärts in Freiburg kommt es auf der für Pendler wichtigen Strecke immer wieder zu Einschränkungen.