Großhandel mit erheblich gestiegenen Preisen

Die Preise im Großhandel für das Jahr 2022 sind stark angestiegen. Laut statistischem Bundesamt lagen diese um 12,8 % höher als im Dezember 2021. Gestiegene Rohstoffpreise insbesondere für Mineralölerzeugnisse oder Vorprodukte, etwa in der Lebensmittelindustrie, zählen zu den Hauptgründen für den Gesamtanstieg. In die Höhe geschossen sind auch die Preise um knapp 33 Prozent für Milch, Milcherzeugnisse, Eier, Speiseölen oder Nahrungsfetten. Fleisch und Fleischwaren sind um rund 23 Prozent teurer geworden. Gesunken sind die Preise dagegen bei Abfall- und Reststoffen um etwa 20 Prozent.