EHC vor Playoff-Aus? Donnerstag erstes Entscheidungsspiel

Nun heißt es nochmals alle Kräfte bündeln beim EHC – Die Wölfe haben auch das dritte Spiel im Viertelfinale um die Eishockey-Zweitliga-Meisterschaft verloren. Die Freiburger unterlagen gestern Abend gegen Kaufbeuren mit 2:5. Der EHC musste wegen Corona und Verletzungen auf einige Stammkräfte verzichten. So standen den Freiburgern gerade mal 15 anstatt 20 Feldspieler zur Verfügung. Im Viertelfinal-Duell führt Kaufbeuren jetzt mit 2:1 Siegen. Wer drei Spiele gewinnt, steht im Halbfinale. Die nächste Partie, die die Saison für den EHC schon beenden kann, wird morgen in Kaufbeuren ausgetragen.