Coronafall an Emmendinger Schule bestätigt

Der Verdacht, dass sich ein Schulkind in Emmendingen mit Corona infiziert hat, wurde bestätigt. Das hat das Gesundheitsamt heute bekannt gegeben. Zuvor waren die Eltern des Schulkindes positiv auf Corona getestet worden. Vorsorglich sind die Klasse, die Hortgruppe und die Lehrer des positiv getesteten Kindes an der Carl-Friedrich-Meerwein-Grundschule in Quarantäne geschickt worden. Die engen Kontaktpersonen des Kindes sollen nun 14 Tage in Quarantäne bleiben. Personen, die nicht betroffen sind, können weiterhin zur Schule gehen.