Apfelernte 2023 fällt gering aus

Die Apfelernte in Deutschland ist im Jahr 2023 laut statistischem Bundesamt geringer ausgefallen als im Vorjahr. Demnach seien rund 940.000 Tonnen und somit ca. 12 Prozent weniger Äpfel geerntet als im Jahr 2022. Auch im Südwesten sei die Ernte im vergangenen Jahr zurückgegangen. Laut statistischem Bundesamt wurden im vergangenen Jahr ca. 16 Prozent weniger Äpfel geerntet als im Jahr 2022. Ursache für die bundesweit drittschlechteste Apfelernte der vergangenen zehn Jahre seien die ungünstigen Witterungsverhältnisse gewesen.