Ab 22 Uhr: Erneuter Warnstreik bei der Bahn

Heute Abend beginnt ein erneuter Warnstreik der Lokführergewerkschaft GDL. Ab 22 Uhr soll dann für 24 Stunden der Großteil des Regional- und Fernverkehrs stillstehen. Trotz Notfallplänen werde es auch in Baden-Württemberg zu erheblichen Einschränkungen im Regionalverkehr kommen, heißt es. Hintergrund des Streiks sind die Tarifverhandlungen der Gewerkschaft, bei der es bisher noch zu keiner Einigung gekommen ist. Die GDL fordert unter anderem die Reduzierung der Wochenarbeitszeit von bisher 38 auf dann 35 Stunden – bei gleichem Lohn. Die Deutsche Bahn hatte das abgelehnt. Außerdem fordert die Gewerkschaft mehr Lohn sowie eine Inflationsprämie. Nach diesem Streik solle es laut der GDL bis Januar keine weiteren Streiks geben.