2021: Wieder weniger als 300.000 Wohnungen gebaut

Im vergangenen Jahr sind in Deutschland wieder weniger als 300 000 Wohnungen gebaut worden– ein Rückgang von rund 4 Prozent. 2020 ist diese Marke erstmals überschritten worden. Der seit rund 10 Jahren andauernde Anstieg fertiggestellter Wohnungen setzt sich damit nicht weiter fort. Gleichzeitig liegen aktuell besonders viele Baugenehmigungen vor, die nicht umgesetzt werden können. Das liege an Lieferengpässen, Rohstoffknappheit und deutlichen Preissteigerungen infolge erhöhter Nachfrage nach Baustoffen wie Holz oder Stahl. Auch würde sich Personalmangel immer stärker auf den Baustellen im Deutschland bemerkbar machen.