2 Millionen für Klimasanierung in Ortenau

Grundstücke und Gebäude im Ortenaukreis sollen mit weiteren zwei Millionen Euro in Sachen Klimaschutz ausgebessert werden – So der Entwurf des neuen Doppelhaushalts für die nächsten zwei Jahre. Mit diesem Geld will der Kreis vor allem neue PV Anlagen auf kreiseigenen Gebäuden bauen, das Wärmenetzwerk ausweiten und Beleuchtungsanlagen auf energieeffiziente LED-Beleuchtung umrüsten. Laut Landrat Frank Scherer habe die energetische Gebäudesanierung schon lange eine wichtige Rolle: „Der neue Klimaschutzfonds ist eine gute Maßnahme, wenn wir bis zum Jahr 2040 eine weitgehend klimaneutrale Verwaltung haben wollen.“ Addiert man alle Bestrebungen im Landkreis, so ergäben sich im aktuellen Doppelhaushalt Gesamtausgaben von rund 70 Millionen Euro für den Klimaschutz.