Waldschmidt wurde operiert und bleibt in Klinik

Erfolgreiche OP im Gesicht

SC-Spieler Luca Waldschmidt wurde heute Vormittag in der Freiburger Uniklinik erfolgreich im Mittelgesicht operiert. Der Angreifer hatte sich am Samstagabend im Länderspiel gegen Weißrussland eine Mittelgesichtsfraktur mit begleitender Gehirnerschütterung zugezogen. Waldschmidt wird voraussichtlich bis Mittwoch in der Klinik bleiben.

Ausfallzeit noch nicht vorhersehbar

Im Laufe der Woche sind weitere Untersuchungen am rechten Knie und Sprunggelenk vorgesehen, wo er sich ebenfalls verletzt hatte. Erst nach abschließender Diagnostik sind Angaben zur erwartenden Ausfallzeit des 23-Jährigen möglich, teilte der SC Freiburg mit. An dieser Stelle natürlich auch von uns: Gute Besserung an das Sturm-Talent.

(dz/scf)