Verheerendes Feuer in Kehl – sieben Verletzte

Brand in Mehrfamilienhaus

In Kehl im Ortenaukreis ist am Mittwochabend um kurz nach 21:00 Uhr im Keller eines Mehrfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr musste über Leitern vier Bewohner aus ihren Fenstern im ersten und zweiten Obergeschoss retten, da sie nicht mehr rechtzeitig ins Freie kamen. Insgesamt wurden sieben Personen verletzt, sie kamen wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Über die Schadenshöhe und die Brandursache gibt es noch keine genauen Angaben. Das Haus ist bis auf Weiteres nicht mehr bewohnbar. Jetzt ermittelt die Polizei, der Brandort wurde beschlagnahmt.

(dz)