Tierwelt

Mehr als 50% der Amphibien in BW gefährdet
Vom 01.02.2023 15:00 Uhr
Mehr als die Hälfte der in Baden-Württemberg lebenden Reptilien und Amphibien ist gefährdet. Das zeigt eine neue Veröffentlichung der einer aktualisierten „Roten Liste“ der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg – kurz LUBW. Von den 31 erfassten Arten sind 18 akut gefährdet, fünf sogar vom Aussterben bedroht. Wie z.B, die Geburtshelferkröte. Die LUBW fordert daher zum Schutz der Tiere ein lückenloses Netz an Biotopen. Ein Gesetz zur Stärkung gibt es bereits seit 2020. Es sieht vor, dass 15 Prozent des Offenlandes bis 2030 zur Biotopsverbundfläche werden.
weitere Beiträge