Zweitjüngste Stadt Deutschlands hat Probleme im Nachtleben

Freiburg ist die zweitjüngste Stadt Deutschlands. Man könnte meinen hier in der Breisgau-Metropole pulsiert deshalb das Nachtleben. Doch dem ist nicht so! Viele Jugendliche und junge Erwachsene beschweren sich zunehmend. Der Grund: das Angebot für ausgelassene Partynächte schwindet immer mehr. Viele sprechen schon seit Jahren von einem Clubsterben. Nun haben sich einige junge Politiker zur Aufgabe gemacht, dem Einhalt zu gebieten. David Zastrow berichtet.