Wegen Klimawandel – Allergiker kämpfen schon gegen Pollen

Menschen mit Allergien kämpfen aktuell sogar im Winter mit Reizungen. Denn viele Bäume fingen, durch das milde Klima bereits im Januar schon an zu blühen. Durch die warmen Temperaturen und die immer wieder starken Winde treibt das Wetter die Pollen durch die Luft. Vor allem Hasel und Erle blühen schon, und das obwohl der meteorologische Frühlingsbeginn erst am 1. März beginnt. Laut Forschern des Deutschen Wetterdienstes ist das ein Trend der seit etwa 10 Jahren zu beobachten ist. Grund sei der Klimawandel, der Allergiker aktuell besonders leiden lässt.