ver.di kündigt Streiks im Einzelhandel zur Weihnachtszeit an

Die Gewerkschaft ver.di kündigt Warnstreiks im Einzelhandel an. Auch Schließungen vor und nach Weihnachten seien denkbar, heißt es. Hintergrund ist der Tarifkonflikt der Beschäftigten im Einzelhandel. Hier sei das Angebot der Arbeitgeber unzureichend, heißt es von der Gewerkschaft. Sie fordert für die Beschäftigten im Einzel- und Versandhandel eine Erhöhung des Stundenlohns um 2,50 Euro. Im Groß- und Außenhandel soll es 13 Prozent mehr Lohn geben. Die Arbeitgeberseite wolle den Lohn nur um etwa einen Euro erhöhen. Werde man sich nicht einig, wolle die Gewerkschaft dann in den kommenden Wochen den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.