Südwestindustrie mit leichtem Auftragsplus

Die Industrie im Südwesten konnte das vergangene Jahr mit einem leichten Auftragsplus beenden. So habe man laut statistischem Landesamt im Dezember 2023 rund 5 Prozent mehr Auftragseingänge feststellen können als noch im Vorjahresmonat. Damit nahmen diese zum ersten Mal seit dreizehn Monaten wieder zu. Auf das ganze Jahr gerechnet viel die allgemeine Entwicklung in der Industrie jedoch negativ aus. So seien die Auftragseingänge über das ganze vergangene Jahr verteilt gesunken. Insgesamt habe man ein deutliches Minus von knapp 10 Prozent im Vergleich zum Jahr 2022 hinnehmen müssen. Einen Zuwachs habe man jedoch bei den Beschäftigten beobachten können. So waren im Dezember des vergangenen Jahres rund 10.000 Personen mehr beschäftigt als im Vorjahresmonat. Auf das ganze Jahr 2023 gerechnet waren in der Südwestindustrie fast 17.000 und damit 1,4 Prozent mehr Beschäftigte gemeldet als noch im Vorjahr.