Stromgewinnung aus Photovoltaik nimmt zu

Die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien ist im dritten Quartal des Jahres um fast 3 Prozent gestiegen. Das geht aus aktuellen Daten des Statistischen Bundesamts hervor. Die Mehrheit der Energie kam demnach aus Windkraftanlagen. Besonders stark gestiegen ist die Einspeisung aus Photovoltaik – hierdurch konnten etwa 20 Prozent mehr Strom erzeugt werden als im Vorjahr. Grund dafür sei wohl vor allem die ungewöhnlich hohe Zahl der Sonnenstunden in diesem Jahr gewesen. Insgesamt lag der Anteil der erneuerbaren Energien bei der Stromerzeugung bundesweit bei knapp 44 Prozent.