Streiktag Bildung: Tausende Stunden Unterrichtsausfall

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft hat heute zu einem bundesweiten Streiktag Bildung aufgerufen. Hintergrund sind die Tarifverhandlungen der Länder. Es geht vor allem um mehr Gehalt für Lehrkräfte, Erzieherinnen und weitere Beschäftigte an Bildungseinrichtungen. So fordert die GEW für die Landesbeschäftigten Lohnerhöhungen um 10,5 Prozent sowie einen Tarifvertrag für studentische Beschäftigte. Fast 20.000 Landesbeschäftigte haben sich bundesweit am heutigen Streiktag beteiligt. Die Gewerkschaft geht davon aus, dass auf Grund des Streiks heute tausende Unterrichtsstunden ausgefallen sind. Die dritte Verhandlungsrunde findet am 7. und 8. Dezember statt.