Stadt kann Häuslebesitzern in Landwasser nicht helfen

Es ist ein altbekanntes Problem: Steigt der Grundwasserspiegel, werden in Landwasser in über fünfzig Häusern die Keller feucht. Nach richterlichem Urteil ist die Stadt für das Problem nicht zuständig. Dennoch hat die Stadtverwaltung nun auf Basis eines Grundwassermodells verschiedene Optionen durchrechnen lassen. Das Ergebnis: keines der Modelle ist umsetzbar.