So viele Geburten wie seit 50 Jahren nicht mehr

In Baden-Württemberg sind im letzten Jahr so viele Kinder zur Welt gekommen wie seit 50 Jahren nicht mehr. Das geht aus aktuellen Zahlen des Statistischen Landesamts hervor. 2021 sind demnach etwa 113.000 Kinder geboren worden und damit 5.000 mehr als im Jahr davor. Die Geburtenzahl steige seit 2014 stetig an – Gründe hierfür seien die hohe Zuwanderung nach Deutschland, eine verbesserte Kinderbetreuung und eine relativ geringe Arbeitslosenquote. Die durchschnittliche Kinderzahl je Frau lag 2021 bei 1,63. Auch das sei ein Rekordwert – die Anzahl liege allerdings weiterhin unter dem für eine Bestandserhaltung der Bevölkerung notwendigen Niveau. Hierfür wäre eine Geburtenrate von 2,1 Kindern je Frau nötig.