Regenreichster Sommer seit zehn Jahren

Dieser Sommer war der regenreichste seit zehn Jahren – das hat der Deutsche Wetterdienst mitgeteilt. Das habe vor allem an den extremen Regen Mitte Juli gelegen. Dieser hat zu der Flut und den Überschwemmungen an Ahr und Erft geführt. Im Schnitt sind 30 Prozent mehr Regen in diesem Sommer gefallen, im Land lag die Regenmenge sogar nochmal leicht darüber. Die Monate von Juni bis August waren zeitgleich mit 1,9 Grad Celsius mehr deutlich zu warm. Die Sonnenstunden entsprachen aber dem Durchschnitt der vergangenen Jahre, im Land hat die Sonne wenige Stunden weniger geschienen. Basis der Erhebung sind insgesamt 2000 Messstationen in der gesamten Bundesrepublik.