Radwege in Freiburg: Positive Bilanz

Die Stadt Freiburg hat ihren Radwegeausbau im letzten Jahr bilanziert – und zieht ein positives Fazit. Fast 10 Millionen Euro habe man in den Ausbau der verschiedenen Routen und Verbindungsstrecken investiert. Ein Großteil der Kosten werde von Bund und Land finanziert. Viele Anregungen, wo eine Verbesserung des Radnetzes notwendig wäre, seien aus der Bürgerschaft gekommen. Außerdem gebe es in der Stadt immer mehr Rot auf den Straßen. Mit der Farbe besonders im Bereich von Kreuzungen und Einmündungen sollen Autofahrerinnen und Autofahrer schneller den Radweg erkennen. Mittlerweile gebe es fast zwei Kilometer rot markierte Radfurten und rund 250 neue Piktogramme für mehr Sicherheit.