Prozessauftakt nach tödlichem Messerangriff

Prozessauftakt gegen einen 24-jähigen Mann, der sich wegen Totschlags seit heute vor dem Freiburger Landgericht verantworten muss. Ihm wird vorgeworfen im Bermudadreieck in Freiburg einen Gleichaltrigen mit einem Messer bedroht und tödlich verletzt zu haben. Laut Anklageschrift soll der Angeklagte im vergangenen Oktober mit dem späteren Opfer in einer Freiburger Bar in einen Streit geraten sein. Nach Schließung der Bar, sei der Streit auf der Straße weitergegangen. Der 24- jährige mutmaßliche Täter soll plötzlich ein Klappmesser gezogen haben und auf den Mann eingestochen haben. Das Opfer sei an den Verletzungen gestorben. Der Angeklagte wurde nach kurzer Flucht festgenommen. Insgesamt sechs Verhandlungstage sind angesetzt worden.