Preise für landwirtschaftliche Produkte sind gesunken

Die Erzeugerpreise für landwirtschaftliche Produkte sind im Oktober um fast 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Das liegt vor allem an den gesunkenen Preisen für Getreide. Hier lagen die Preise um fast 40 Prozent unter dem Niveau von 2022. Auch der Preis für tierische Milch ist laut dem Statistischen Bundesamt stark gesunken. Gestiegen hingegen sind die Preise für Obst und Gemüse. So kosteten zum Beispiel Äpfel knapp 40 Prozent mehr – Kartoffeln fast 30 Prozent.