Land investiert erneut Geld in die Förderung der Pflegeausbildung

Das Land verlängert das Förderprogramm zur Umsetzung der Pflegeberufreform um ein weiteres Jahr. Zusätzlich 300.000 Euro sollen an die Stadt- und Landkreise ausgezahlt werden. Insgesamt 1,3 Millionen Euro investiert das Land damit in die Pflegeausbildung. Mit dem Geld sollen sogenannte Koordinierungsstellen bei der aufwändigen Ausbildung von Fachkräften in Krankenhäusern oder Pflegeeinrichtungen unterstützt werden. Laut Gesundheitsminister Manfred Lucha sei das ein wichtiger Beitrag zur Gewinnung von Pflegefachkräften – gerade vor dem Hintergrund des anhaltenden Personalmangels in dieser Branche.