Hilferuf von Drogenberatungsstellen

Von Drogenberatungsstellen im Land ertönt ein Hilferuf. Die Arbeitsgemeinschaft Suchthilfe befürchtet einen Abbau von Angeboten für Suchterkrankte, wenn nicht mehr öffentliche Gelder zur Verfügung gestellt werden. Denn auch die Nachfrage nach Hilfe bei Suchterkrankungen ist gestiegen. Insbesondere bei synthetischen Drogen werden mehr Fälle verzeichnet. Eine Ursache dafür: die Corona Pandemie. Charlotte Mader hat mit Vertretern der Arbeitsgemeinschaft Suchthilfe gesprochen.