Geflügelpest in Breisach nachgewiesen

Nachdem in den vergangenen Wochen bereits in Freiburg und der Ortenau Fälle aufgetreten waren, hat sich nun bei einer verendeten Möwe in Breisach der Verdachtsfall bestätigt. Aufgrund der sich häufenden Fälle bestehe die Gefahr, dass sich das Virus in Geflügelhaltungen und andere Vogelbestände einschleppen könnte. Das Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald hat daher eine Allgemeinverfügung für das Gebiet um Breisach erlassen, um das Virus einzuhegen.