Diesjähriger Winter wärmer als sonst

Der aktuelle Winter war im Schnitt 2,7 Grad wärmer als der langjährige Durchschnitt. Gerade im Flachland sei der Winter so gut wie ausgefallen, und rund um den Jahreswechsel seien gar Rekordtemperaturen festgestellt worden. Hier in Südbaden war einzig im Hochschwarzwald ab Mitte Januar Dauerwinter. Außerdem war der Winter zu trocken – am Oberrhein hat der Niederschlag nicht einmal die Hälfe der üblichen Menge erreicht. Landesweit hat die Sonne deutlich mehr geschienen als üblich, insgesamt 195 Stunden. Baden-Württemberg war diesen Winter das trockenste und sonnigste Bundesland.