Beschleunigte Gerichtsverfahren in Offenburg und Freiburg

Seit dem 1. Juni 2022 laufen im Landgerichtsbezirk Offenburg sogenannte beschleunigte Verfahren. Das Konzept sieht vor, dass verschiedene Polizeibehörden mögliche geeignete Verfahren auswählen. Diese werden dann der Staatsanwaltschaft zur weiteren Bearbeitung vorgelegt, ein Hauptverfahren folge dann zeitnah. Dabei handele es sich um Fälle mit vermeintlich klarer Beweislage, etwa wenn ein mutmaßlicher Täter auf frischer Tat ertappt worden war. Vorrangig werde das Verfahren gegen Beschuldigte angewandt werden, die über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügen. Mit dem Start zeigen sich die Verantwortlichen zufrieden. Im vergangenen Monat seien sechs Fälle im Rahmen dieser Verfahren bearbeitet worden. Neben Freiburg ist Offenburg einer der beiden Standorte zur Förderung beschleunigter Verfahren im Land.