Ärzteverbände rufen zu Streiks auf

Wer zwischen den Jahren medizinische Hilfe benötigt, muss vorübergehend längere Anfahrtswege in Kauf nehmen. Viele Haus- und Facharztpraxen bleiben in den kommenden Tagen geschlossen. Grund ist ein landesweiter Streikaufruf der Ärzteverbände Medi und Medi-Geno gegen die Gesundheitspolitik von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach. Zwanzig weitere Verbände unterstützen die „Praxis in Not“-Kampagne. Der Protest möchte dabei vor allem für bessere Arbeitsbedingungen für überlastete Medizinische Fachangestellte sorgen.