4 Milliarden Euro Förderung für Digitalisierung an Schulen

Fast eine Milliarde Euro haben Bund und Land mittlerweile in die Digitalisierung an baden-württembergischen Schulen investiert. Ein wichtiger Schritt dabei sei der Digitalpakt. Damit haben Schulen landesweit über 400.000 digitale Endgeräte erhalten. Auf ein Endgerät kommen jetzt etwa drei Schüler. Zuvor waren es noch etwa 11 Schüler pro Gerät gewesen. Der Digitalpakt sei also ein wichtiges Mittel, um die Digitalisierung an den Schulen voranzutreiben, heißt es von der Landesregierung. In Zukunft sollen Schüler auch Mobilgeräte erhalten – und auch eine verbesserte digitale Ausstattung für Lehrkräfte sei geplant. Das Feedback der Schulen sei bisher gut – ein Großteil der Fördermittel sei bereits in den Schulen verwendet oder zumindest eingeplant worden.