Erzbistum Freiburg: Nachzahlungen und Strafe in Höhe von 10,8 Millionen Euro

Nach dem Finanzskandal des Erzbistums Freiburg 2017, müssen jetzt Sozialversicherungsbeiträge in Höhe von 6 Millionen Euro nachgezahlt werde. Außerdem wird eine Strafe von 4,8 Millionen Euro fällig. Das ist das Ergebnis der Sozialversicherungsprüfung der Deutschen Rentenversicherung und der Rentenversicherung Baden-Württemberg. Erzbischof Stefan Burger hat bereits Fehler eingeräumt, die in Zukunft vermieden werden sollen.